Narratives Bewusstsein

242 Seiten, ISBN: 9788494314735, € 14,90

Klappentext:

Wir leben mit und durch Geschichten. Durch sie bestimmen wir, wer wir selbst sind, wer andere für uns sind, formen Lebenssinn und Weltbilder, verstehen und erzeugen kulturelle Epochen.

Der postmoderne Pluralismus mit seinen narrativen Mikrokosmen führte dabei zum disparaten Ich. Wer, so lautet das gängige Narrativ, in unterschiedlichen sozialen Sphären lebt, formt auch unterschiedliche Ichs aus, die miteinander in Konflikt liegen können.

Tom Amarque untersucht in diesem Buch, wie wir diese Erkenntnis auf unser Leben übertragen und zu einem Narrativen Bewusstsein sowie einer Lebenskunst kommen können, die den narrativen Relativismus des Postmodernismus überwinden kann.

 

Downloade das Buch hier!

We live by and with stories. Through stories we determine who we are, who others are for us, we create sense and worldviews, and we create and understand whole cultural epochs and ways of understanding ourself and the world.

Postmodern pluralism with it´s micro-narratoves has led to the disparate self. Whoever lives in different social spheres creates differents egos, which often finds themselves in conflict with each other. 

Tom Amarque investigates with this book who we can find and create a unified self by creating the proper stories, and thereby form a narrative consciousness which is able to transcend the worldviews of modernity and naiv relaitivism as well as postmodernism.

 

 

 

 

 

 

 

 

13244716_1244726678873536_41934126318898948_n.jpg